Erster Eindruck:

  • sehr leicht
  • Vibram Außensohle
  • Sehr aggressives Profil
  • Sehr flach, Zero Drop
  • bequem Passform
  • Viel Platz für die Zehen, wie bei allen Altra Schuhen

Der erste Lauf über die Hausstrecke (16km, 230hm)

Die ersten Kilometer sind Asphalt und der Schuh ist schnell. Die groben Stollen stören mich nicht und sind auf hartem Untergrund kaum zu spüren. 


Mein erster Eindruck: Sehr angenehm zu laufen!

Nun wird es interessant, da ich auf den ersten Forstweg abbiege und der erste Single Trail nicht lange auf sich warten lässt. Die Sohle gräbt sich in den lockeren Untergrund und bietet enormen Halt. Eine erste Kurve mit ordentlich Geschwindigkeit, zeigt mir dass der Schuhe bietet was er verspricht. GRIPP und ein super angenehmes Feedback.

Meine Bedenken, dass die Schuhsohle zu viel „durchlässt“ wird zum Glück nicht bestätigt. Bester Komfort bei ausgewogenem Feedback an den Fuß.

Das schöne an meiner Hausstrecke ist, dass ich einen guten Vergleich zu meinen restlichen Schuhe bekomme, da ich weiß an welcher Stelle der ein oder andere Schuh schmiert, rutscht oder irgendwie rumzickt. 

Nach zwei weiteren Läufen steht fest, dass ich den Altra King MT mit nach Madeira nehme und in diesem Schuh den Madeira Island Ultra Trail starten werden. Im Dropbag bei KM 59 verstaue ich den Altra Lone Peak, falls der King MT auf der langen Strecke und dem extremem Profil doch zu direkt und „dünn“ ist.

Madeira Island Ultra Trail 2017 (MIUT 2017)

Der MIUT verlangt alles ab und bietet ein sehr breites Spektrum an verschiedensten Untergründen und ist technisch sehr anspruchsvoll. In erster Line erwarten einen Stufen und Treppen in allen Formen: Naturstein, Metal, Holz, Kopfsteinpflaster, loser Waldboden, ausgewaschene Flussbetten…. Und dieser bunte Mix liegt dem Altra King MT einfach. Ich habe mich zu keiner Zeit geärgert mit diesem Schuh zu starten, geschweige denn den Schuh zu wechseln. Sehr angenehm ist, dass das gesamte Material super schnell trocknet. So bleibt es aus, dass der Fuß im nassen Schuh rutscht und einem Probleme bereitet. 

Selbst bei nassen Steinen bietet der Schuh super halt und gibt mir auf den letzten 25k Downhill die nötige Sicherheit, um noch einmal alles zu geben. 5:30 - 5:20er Pace auf den letzten 19km sind mit dem King Mt gar kein Problem. Die Sohle ist direkt und gibt ein super Feedback, ohne dabei Steine oder Unebenheiten durch zu lassen. Das Konzept funktioniert super. 

Nach 115km am Stück, 23:16h über Stock und Stein kann ich sagen, dass der Altra King Mt genau der passende Schuh ist, wenn es mal mehr wird und der Trail extrem technisch ist.

Wie auch bei den anderen Altra Model läuft man Zero Drop (0mm Sprengung) ohne das man es merkt. Ich rate dennoch jedem Läufer, der sich für diesen Schuh oder ein anderes Model von Altra entscheidet, sich langsam an das Zero Drop laufen zu gewöhnen.

Hammer on!

Malte